Anreise

Abreise

Zum Bestpreis buchen!

Adrenalin pur am Arlberg

Freeriden, Varianten & Snowboard

Variantenskifahren, off-piste, Freeriden...wer hat´s erfunden?
Wer auch immer das war, gelernt hat er/sie es sicher bei uns, in Warth-Schröcken, am Arlberg. Wo sonst gibt`s so viel Neuschnee - 11 Meter jeden Winter.

Erklärung Freerider & Skifahrer

Freerider sehen grundsätzlich cool aus, meiden jede Piste und wollen in den Tiefschnee, ins Gelände. Zum aufsteigen sind sie aber doch zu faul oder durch das Snowboard behindert. Deshalb chillen sie bei der Auffahrt mit den komfortablen Bahnen am Arlberg. Auf dem Berg angekommen suchen sie sich einen unverspurten Hang und ziehen eine elegante Spur in den Tiefschnee (besser gesagt eine "line'" im "powderhang").

Natürlich ist es nicht ganz so einfach wie es hier klingt. Meist handelt es sich um wirklich gute Skifahrer oder Snowboarder, die vor allem etwas haben (sollten): Eine gute Sicherheitsausrüstung mit LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Handy (Notrufnummer 144 oder Euronotruf 112), wenn möglich auch noch einen Lawinenairbag. Diese Ausrüstung muss richtig und schnell bedient werden (können). Weiters besitzen sie (meist) gute Kenntnisse über alpinen Gefahren und kennen den aktuellen Lawinenlagebericht auswendig.

Trifft das auf Sie zu, dann sind Sie bei uns richtig. Wenn nicht, so können Sie das lernen, von den Profis in den Skischulen Warth-Schröcken. Unser Hotelchef Markus, Bergführer und Skilehrer und mit dem Schnee aufgewachsen, bietet im Hotel jede Winterwoche eine kostenlose Schnupperskitour, sowie andere alpine Programmpunkte für die Hotelgäste vom Adler an.

Ein bisschen verrückt...

sind sie schon, die Freerider und Snowboarder. Unsere Kaminstube scheint die optimale Absprungbasis für die diversen Figuren zu sein. Dem Sprung folgt ein Flug von ca. 20 Metern in die Tiefe. Natürlich geht das nicht so ohne weiteres und wir möchten Niemandem anraten, das alles gleich nachzumachen. Es erfordert jahrelanges Training!

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...